Vita

Karl Schmid wurde am 22.01.1955 in Lindberg bei Zwiesel geboren.


1969 – 1976
- Ausbildung zum Glasbläser an der Glasfachschule Zwiesel
- Besuch der BAS in Zwiesel
- Praktikum im Forschungslabor der Fa. Siemens in München
- Studium zum Glastechniker an der Glasfachschule Zwiesel. Stipendium von der Niels-Bülow  
  Stiftung der Deutschen Glastechnischen Gesellschaft (DGG)
- Meisterprüfung in Zwiesel und Passau

1976
- Gründung der Glasbläserei Schmid in Lindberg bei Zwiesel
- Entwicklung einer eigenen Kollektion in der Lampenglastechnik, einem Zusammenspiel von Form,
  Farbe (Oxidtechnik) und Dekor

1978
- Eröffnung einer eigenen Galerie in Zwiesel

ab1978
- Präsentation der Unikate in namhaften Galerien und Kunstausstellungen im In- und Ausland
- Beteiligung an internationalen Symposien

1980
- Baubeginn eigener Glaswerkstätten in Lindberg bei Zwiesel
 




1987
- Bau einer eigenen Glashütte mit Verkauf in Zwiesel
- Entwicklung einer Glaskollektion in der Hüttentechnik, insbesondere Glastiere und Gartenobjekte (gesetzl. geschützt)

1990
- Bau eigener Glaswerkstätten in Budapest
- Intensive Zusammenarbeit mit ungarischen Glaskünstlern

1991
- Fertigstellung des vorerst letzten Bauabschnitts in Lindberg und Aufbau eines Glasgartens
- Im Team um Karl Schmid arbeiten nun 50 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, vorwiegend Glasbläser,
  Glasmacher, Glasgraveure, Glasschleifer und Glasmaler.
- Die Glasbläserei Schmid ist die größte und bekannteste Kunstglasbläserei Deutschlands.
  Jährlich werden etwa 7000 Aufträge an 3000 Kunden in 30 Länder verschickt.

1992
- Goldene Verdienstmedaille der Handwerkskammer

ab 1998
- Zusammenarbeit mit einer Glashütte auf Mallorca und Entwicklung einer Kollektion für die Balearen, die Kanaren und das spanische Festland
- Eröffnung eines Verkaufsgeschäftes im Zentrum von Zwiesel
- Nach und nach wird die Glasbläserei Schmid auch in Lindberg für Besucher geöffnet

2003
- Verlegung der Glashütte von Zwiesel nach Lindberg. Vergrößerung der Verkaufsräume
- Internationale Ausstellung „Glas-Kunst-Garten“ auf dem Gelände der Glasbläserei Schmid
- Karl Schmid lebt und arbeitet nun nur noch in Lindberg bei Zwiesel in seinem mittlerweile 12.000 qm großen Glas-Kunst-Garten
- Entwicklung einzigartiger Lichtobjekte für die Wohn- und Gartenkultur (gesetzlich geschützt)

2015
- Karl Schmid begeht seinen 60. Geburtstag und denkt über seine Nachfolge nach.
- Es wäre sein größter Wunsch, wenn dieses einzigartige Anwesen mit dem bestens eingeführten Betrieb weiter geführt werden könnte.



Vision:
Im Bayerischen- und im Böhmerwald eine Glas-, Kunst- und Kulturlandschaft zu schaffen, die es ermöglicht, dass die Menschen wieder von ihrer Arbeit leben können. Zurückzukehren zu den Wurzeln dieses einzigartigen Waldgebietes, zurückzukehren zu den Wurzeln der Menschen, die dieses Gebiet geprägt haben; dem Glas im Bayerischen Wald wieder den Stellenwert geben, den es sich über Jahrhunderte erworben hat. Glas aus dem Bayerischen Wald stand in den Königshäusern rund um den Erdball. Es darf nicht weiter sein, dass heute der weitaus größte Teil des Glases in den Verkaufsräumen des Bayerischen Waldes nicht mehr im Bayerischen Wald hergestellt wird.

 

Sonntag 24 September 2017



 

Öffnungszeiten


Glashütte • Galerie • Lagerverkauf

Am Sonnenhang 1
94227 Lindberg

Tel.: +49 (0) 99 22 / 20 16 
Fax: +49 (0) 99 22 / 44 19

Mo-Fr 10-18 Uhr
Samstag 10-13 Uhr
An Feiertagen 11-16 Uhr
Sonntag geschlossen

Ein kleiner Film...


Glashütte • Galerie • Lagerverkauf



Die Herstellung eines Glaskopfes